Die Zubereitung von Lammschwanz

Lammschwanz ist eine besondere Art von Gericht, das aufgrund seiner einzigartigen Textur und seines exquisiten Geschmacks in vielen Küchen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Im Gegensatz zu den beliebteren Teilen des Lammes wie Keule oder Kotelett, wird der Lammschwanz oft übersehen und ignoriert, eine Tatsache, die sich jedoch als Fehltritt erweist, sobald man einmal den köstlichen Geschmack und die zarte Beschaffenheit dieser bisschen knurrigen aber unglaublich geschmackvollen Delikatesse genießt. Der Lammschwanz ist sehr fettig und hat knackige Knochen, die zu seiner Geschmacksintensität beitragen. Die richtige Zubereitung kann jedoch etwas anspruchsvoller sein, daher ist in diesem Artikel eine Anleitung dazu zu finden.

Auswahl und Vorbereitung des Lammschwanzes

Der erste Schritt bei der Zubereitung von Lammschwanz ist die Auswahl des Fleisches selbst. Beim Kauf sollte man sicherstellen, dass der Schwanz frisch ist, eine gleichmäßige Fettschicht und eine gute Farbe hat. Frischer Lammschwanz hat eine rosige Farbe und eine glatte Textur und sollte keinen unangenehmen Geruch aufweisen. Nach dem Kauf sollten alle überschüssigen Fett und äußere Härten entfernt werden. Das Fleisch wird dann in Abschnitte von ungefähr zwei Zoll Länge geschnitten.

Marinieren des Lammschwanzes

Eines der häufigsten Missverständnisse bei der Zubereitung von Lammschwanz ist, dass man ihn einfach kochen kann, ohne ihn zu marinieren. Während dies möglich ist, bringt die richtige Art der Marinade eine zusätzliche Geschmacksebene in das Fleisch und hilft, einige der Fettanteile in dem Schwanz abzubauen. Eine Grundmarinade könnte eine Mischung aus Knoblauch, Zwiebel, Salz, Pfeffer und Olivenöl sein. Natürlich können auch andere Gewürze und Kräuter hinzugefügt werden, wie Rosmarin, Thymian oder Kreuzkümmel, abhängig von den persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Geschmacksprofil.

Kochen des Lammschwanzes

Es gibt verschiedene Methoden, um Lammschwanz zu kochen, aber das Schmoren in einem Bräter ist eine der beliebtesten und schmackhaftesten Methoden. Nachdem das Fleisch mariniert wurde, sollte es in einem Bräter auf hoher Stufe angebraten werden, um es zu versiegeln und einen knusprigen Rand zu erzielen. Danach wird das Fleisch mit Brühe oder Wein bedeckt und sollte dann einige Stunden lang auf niedriger Stufe köcheln lassen. Während des Kochens löst die Hitze das Kollagen im Fleisch auf und verwandelt es in eine Art Gelatine, die das Fleisch zart und saftig macht. Dieser Prozess dauert einige Stunden, aber das Endergebnis ist ein unglaublich schmackhafter Lammschwanz, der vom Knochen fällt.

FAQ zur Zubereitung von Lammschwanz

Warum sollte ich den Lammschwanz marinieren?

Die Marinade hilft nicht nur, den Lammschwanz geschmackvoller zu machen, sondern auch, das Fleisch zarter zu machen und Fett abzubauen.

Wie lange sollte ich den Lammschwanz kochen?

In der Regel sollte Lammschwanz mindestens 3-4 Stunden auf niedriger Hitze köcheln, aber dies kann je nach Größe des Fleischstücks variieren.

Kann ich den Lammschwanz auch im Ofen zubereiten?

Ja, Sie können den Lammschwanz auch im Ofen zubereiten. Hierfür sollten Sie ihn zunächst anbraten und dann bei etwa 160 °C für etwa 3-4 Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist.

Was kann ich mit Lammschwanz servieren?

Gedünsteter Lammschwanz passt hervorragend zu Kartoffelpüree, Polenta oder einfacher Pasta. Wegen des kräftigen Geschmacks des Fleisches, sollte die Beilage eher schlicht gehalten werden.

Kann ich den Lammschwanz einen Tag vorher zubereiten?

Ja, tatsächlich schmeckt Lammschwanz oft noch besser, wenn er einen Tag im Kühlschrank verbracht hat. So können sich die Aromen richtig entfalten und das Fleisch wird noch zarter.