Fast vergessen: Geschmorte Rinderrippchen

So wirds gemacht

Schritt 1: Gemüse schälen und grob würfeln.
Schritt 2: Rippen trocken tupfen. In 2 EL heißem Öl scharf anbraten. Dabei salzen und pfeffern. Aus dem Topf nehmen.
Schritt 3: Gemüse im restlichem Öl dunkel anrösten. Tomatenmark unterrühren, mitrösten und mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Unter Rühren einreduzieren lassen, mit dem restlichen Rotwein ablöschen, nochmals einreduzieren lassen.
Schritt 4: Das Fleisch in die Sauce legen und mit der Brühe bedecken. Gewürze in ein Säckchen füllen, zusammenbinden und ebenfalls in den Topf geben.
Schritt 5: Bei niedriger Hitze etwa 2,5 Std. bedeckt auf dem Herd oder im vorgeheizten Backofen bei ca. 140°C etwa 2 Std schmoren lassen.
Salzen, pfeffern und geniessen!

Zutaten

2 kg Rinderrippe (Endstücke)
4 EL Öl
2 Zwiebeln
2 Möhren
2 Staudensellerie
2 Knoblauchzehen
1 Petersilienwurzel
1 TL Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
1 TL Tomatenmark
200 ml Rotwein
400 ml Rinderbrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle